AktivitätenVeröffentlichungenLebenslaufKommunikationPrivat zur Textversion Schriftgrad: normalSchriftgrad: extra groß

Bücher

Unterstützte Kommunikation - mein Sprungbrett zur Selbstbestimmung

In: Degener, T. & Diehl, E. (Hrsg.): Handbuch Behintertenrechtskonvention. Teilhabe als Menschenrecht - Inklusion als gesellschaftliche Aufgabe. Bundeszentrale für politische Bildung. Bonn, 2015. S. 217-225.

ISBN: 978-3-8389-0506-8

Was sind die wesentlichen Inhalte der UN-Behindertenrechtskonvention? Worin besteht das neue Verständnis von Behinderung? Was bedeutet eigentlich "Inklusion"? Bei diesen und vielen anderen Fragen möchte das Handbuch Wegweiser sein, Grundlagenwissen vermitteln und durch Aufklärung Vorurteile abbauen. Text-Zusammenfassungen in Leichter Sprache und Gebärdensprache auf DVD.

http://www.bpb.de/shop/buecher/schriftenreihe/202216/handbuch-behindertenrechtskonvention

Ich spreche mit den Augen

In: Jenessen, Lelgemann, Ortland, Schlüter (Hrsg.): Leben mit Körperbehinderung. Verlag Kohlhammer. Stuttgart, 2010. S. 169-174.

ISBN: 978-3170211407


Die in der Sonderpädagogik geführte Inklusions-Diskussion impliziert, dass die Beschreibung besonderer Unterstützungsleistungen für spezifische Gruppen von Menschen mit Behinderung in einer inklusiven Gesellschaft nicht mehr notwendig ist. Die Herausgeberinnen und Herausgeber des Bandes gehen davon aus, dass die besondere Ausgangssituation des Lebens, wie sie eine Körper- oder Mehrfachbehinderung darstellen kann, die Diskussion spezieller Aspekte und Interessen bei der Entwicklung einer inklusiven Gesellschaft erfordert. Vor diesem Hintergrund stellen 25 Autorinnen und Autoren (Menschen mit Körperbehinderung, Angehörige, Praxisvertreter und Wissenschaftler) ihre Vorstellungen und Perspektiven, gesellschaftliche Entwicklungen und kritische Anfragen dar. Weit über den pädagogischen Bereich hinaus werden zahlreiche Aspekte so konkretisiert, dass gegenwärtige und zukünftige Aufgaben, die zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention beitragen, nicht mehr übersehen werden können.

Über die Liebe in meinem Kopf

In: Fischer, Ott, Schwarz (Hrsg.): Mehr vom Leben. Frauen und Männer mit Behinderung erzählen. Verlag Balance Buch & Medien, Bonn, 2010. S. 148-151.

ISBN: 978-3867390569

In "Mehr vom Leben", herausgegeben von Julia Fischer, Anne Ott und Fabian Schwarz im Auftrag des Bundesverbands für körper- und mehrfach behinderte Menschen (bvkm) und der »Aktion Mensch«, erzählen behinderte Frauen und Männer, wie sie ihren Körper und ihr Leben wahrnehmen. Um das herauszufinden, hatte der Bundesverband der körper- und mehrfach behinderten Menschen (bvkm) zusammen mit der »Aktion Mensch« einen Schreibwettbewerb ausgeschrieben.

Ich schaff das - trotzdem! Ein bisschen stur muss man schon sein, um sich als Körperbehinderte gegen die Vorurteile der Mitmenschen durchzusetzen. Aber die Mühen lohnen sich, denn am Ende führen viele von ihnen ein (fast) normales Leben. Ihre Geschichten berichten davon: herzergreifend, witzig und voller Stolz auf das Erreichte.

Diese Geschichten sind ganz anders ausgefallen, als man vielleicht erwartet hätte - sie erzählen von Problemen, Erfolgen und Zielen, wie sie auch so genannte »normale« Leute kennen: Auch die Autorinnen und Autoren dieser Geschichten möchten, wie alle Kinder, die Schule besuchen, eine Ausbildung machen und arbeiten, einen Partner finden, mit dem sie glücklich werden können. Dieses Buch bietet die Gelegenheit, Menschen, die von vielen als »anders« wahrgenommen werden, als Menschen wie du und ich kennen zu lernen. Das wird vielen von ihnen Mut und Zuversicht geben.

Empfehlenswert sowohl für Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen als auch für Betreuende in sozialen Einrichtungen, Zivildienstleistende, etc.

Kathrin spricht mit den Augen

wie ein behindertes Kind lebt
Kathrin Lemler; Stefan Gemmel.
Mit Ill. von Astrid Leson.

Kevelaer: Butzon & Bercker , 1997.  -  [12] Bl. : zahlr. Ill.
ISBN: 3-7666-0065-6

Kathrin spricht mit den Augen

wie ein behindertes Kind lebt
Kathrin Lemler; Stefan Gemmel.
Mit Ill. von Astrid Leson

Kevelaer : Butzon & Bercker [u.a.], 2002. - [22] S.
ISBN: 3-7666-0455-4

Kathrin spricht mit den Augen

wie ein behindertes Kind lebt
Kathrin Lemler; Stefan Gemmel; 1. Aufl.

Neureichenau : edition zweihorn, 2005. - 40 S. : 46 farb. Fotos ; 120 mm x 190 mm

Wie ein behindertes Kind lebt ... erzählt Kathrin in ihrer autobiographischen Geschichte. Sie kann weder laufen noch sprechen -verständigen muss sie sich über eine Buchstabentafel mit ihren Augen. Dennoch hat Kathrin viel zu „sagen": Ihre Geschichte zeigt, dass ein behindertes Kind wie jedes andere auch Wünsche,Träume und vor allem Freude am Leben hat.

Kathrin talks with her eyes

The Way a child with disability lives
Kathrin Lemler; Stefan Gemmel.
With illustrations by Astrid Leson

Kevelaer: Butzon & Bercker, 1999.-[12] Bl. : zahlr. Ill.
ISBN: 3-7666-0065-6

Kathrin talks with her eyes

The Way a child with disability lives
Kathrin Lemler; Stefan Gemmel.

Neureichenau: edition zweihorn Gerhard Kälberer, 2005ISBN: 3-935265-24-7

This is what Kathrin tells us in her autobiographical story. She can neither walk nor talk. To communicate she uses a letter board. Nevertheless, Kathrin has a lot to say: Her story shows that a child with disability has wishes and dreams and finds pleasure in life just like every other child. Now, ten years later Kathrin is graduating from school and tells us how she feels.

Kathrin habla con sus ojos

Cómo vive una niña con discapacidad
Kathrin Lemler y Stefan Gemmel.
Traducción de Cristina Larraz Istúriz, logopeda del CEAPAT.

Madrid: CEAPAT, 1999. 

La protagonista de este cuento, Kathrin, no puede ni andar ni hablar. Para comunicarse utiliza un tablero de letras. Pero es una niña con los mismos intereses y deseos de divertirse y de comunicarse que cualquier otro niño. Su historia es un recurso para concienciar a los niños, desde edades tempranas, sobre la igualdad y la integración.

My Life in the Year 2030

In: Beneath the surface: creative expression of augmented communicators/ ed by Michael B. Williams and Carole Jane Krezman. - Toronto: International Society for Augmentative und Alternative Communication, 2000. - P. 45-46 (ISAAC Series;2)

ISBN 0-9684186

Beneath the Surface: Creative Expressions of Augmented Communicators, an ISAAC Series Book, is bursting with a surprisingly diverse range of creativity. The creative works of 51 authors and artists from around the world cogently express their ideas and feelings within their paintings, drawings, poetry, stories, plays and essays-many in full-color. The contributors come from 12 countries. "This book is proof," say co-editor Michael B. Williams, himself someone who relies on AAC, "that we are not merely breathing blobs of flesh, but truly human beings who are capable of feelings and creative thought."

Von einer, die auszog, das Sprechen zu lernen und Mein Leben im Jahr 2030

In: Ich fühle mich wie dieser Fluss: Porträts "nichtsprechender" Menschen

Von Birgit Dröge, Sonja Fucks, Katja Kientop, Bärbel Weid-Goldschmidt, Kerstin Wilken-Timm, Barbara Wimmer, Marietta Wolf; Oberhausen: Athena Verlag 2000, 1. Auflage, S.20-27 u. S. 156-157


ISBN 3-932740-72-6

Beim Lesen ihrer Texte taucht man ein in eine Welt, die mit Vorurteilen besetzt ist. Man begegnet dem Alltag, der Normalität, den Gedanken, Gefühlen und Erfahrungen dieser Menschen. Wie andere haben sie Träume, Wünsche, erstaunliche Kraft und Lebensfreude.

Dieses Buch verdeutlicht die Wichtigkeit menschlicher Kommunikation. Die hier veröffentlichten Beiträge machen Mut, auch schwierigsten Lebenssituationen zu trotzen.